Bernat Martorell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Heilige Georg im Kampf gegen den Drachen, um 1440

Bernat Martorell oder spanisch Bernardo Martorell (* zwischen 1390 und 1400 in Sant Celoni bei Barcelona; † 1453 in Barcelona)[1] war ein katalanischer Maler und Buchillustrator in der Frührenaissance. Er leitete eine hoch kreative, gut ausgelastete Künstlerwerkstatt mit zahlreichen Gehilfen und Schülern, zu denen zwischen 1436 und 1440 auch Jaume Huguet gehörte. In der Kunstgeschichte „firmierte“ er lange Zeit unter dem Notnamen „Meister des Heiligen Georg“. Von dem im Namen referierten Altarbild des Heiligen Georg befinden sich Tafeln im Art Institute in Chicago und im Louvre in Paris. Nachdem über Urkunden nachgewiesen werden konnte, dass Martorell den Altar der Pubol-Kirche in Girona geschaffen hatte, konnte der Notname „Meister des Heiligen Georgs“ eindeutig mit Bernat Martorell identifiziert werden.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es ist sicher, dass Martorell in Barcelona und anderen katalanischen Städten seit etwa 1433 tätig war. Seine früheste bedeutende Arbeit war das Altargemälde der Pubolkirche in Girona (1437).

Vom Altarbild Kampf des Heiligen Georg mit dem Drachen, seinem Hauptwerk aus den Jahren 1425 bis 1437, existieren noch fünf Tafeln. Das zentrale Bild, welches den Kampf zeigt, befindet sich im Art Institute of Chicago. Vier weitere Tafeln sind im Musée du Louvre in Paris zu sehen.

Seine Bilder zeigen flämischen Einfluss und peinliche Genauigkeit in den Details. Sie sind oft mit Blumen und Tieren ausgeschmückt, siehe das Pferd des Heiligen Georg.

Martorell verstarb auf der Höhe seiner Schaffenskraft. Seine Schüler Miguel Nadal, Pero García de Benabarre und Pero Espartagues führten die Künstlerwerkstatt weiter.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bernat Martorell – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Enciclopèdia Catalana vertritt die Frühdatierung der Geburt Martorells noch im 14. Jahrhundert.