Berufs- und Studienorientierung an Gymnasien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bei der Berufsorientierung an Gymnasien (Abk. BoGy) handelt es sich um eine für alle Schüler der Klasse 9, 10 oder 11 – je nach Schule – verpflichtende Berufsorientierungszeit an baden-württembergischen Gymnasien, über die in der Regel von dem jeweiligen Gymnasium ein Bericht verlangt wird. An einigen Schulen findet zusätzlich ein erstes Praktikum in der 9. Klasse statt, meist ein sogenanntes Sozialpraktikum.

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Schüler suchen individuell nach ihrem Praktikumsplatz, können allerdings auch Hilfe von der Schule in Anspruch nehmen. In dem Patenunternehmen verbringen sie eine Woche. Häufig handelt es sich hierbei um die Woche vor oder nach den Herbstferien, sodass die Berufserkundungszeit auf Wunsch in die Ferien hinein verlängert werden kann.

Im Anschluss an das Praktikum liefern die Schüler je nach Schule entweder ihrem Deutsch-, Gemeinschaftskunde- oder BoGy-Lehrer, den Bericht ab, dessen Länge und Struktur von den Lehrern selbst festgelegt wird, meist bewegt sich die vorgegebene Mindestlänge des Textteils zwischen 5 und 10 Seiten. Generell wird eine detaillierte Schilderung des genauen Ablaufs, der Suche nach der Stelle und des Unternehmens selbst verlangt.

Feedback[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das BOGY wird von den meisten Schülern positiv empfunden, da es eine erhebliche Abwechslung zum Schulalltag darstellt und gleichzeitig die Möglichkeit bietet, einen angestrebten Beruf „auszuprobieren“ und so zu sehen, ob er tatsächlich gefällt und man geeignet ist.

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Weitere Orientierungsangebote[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Daneben findet eine Berufsorientierung in der Realschule statt. In der gymnasialen Oberstufe gibt es weitere Unterstützungsangebote zur Studien- und Berufswahl, beispielsweise das Entscheidungstraining BEST.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]