Besetzung (Aktion)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Besetzung eines Kranes in Dresden

Unter Besetzung wird die vorübergehende oder dauerhafte Besitznahme eines Gebäudes (Hausbesetzung), Baums (Baumbesetzung), Betriebs (Betriebsbesetzung), eines Grundstücks (Squatting) oder öffentlichen Platzes verstanden.

Eine Besetzung ohne Zustimmung des Besitzberechtigten ist eine rechtswidrige Störung des Besitzes oder des Eigentums und als Hausfriedensbruch strafbar. Besetzungen haben meist einen Bezug zu dem besetzten Gegenstand oder Ort und sind politisch motiviert. Besetzung ist eine Form der Direkten Aktion. Befürworter zählen Sie zu den gewaltfreien Aktionen.

Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!