Bestoxin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bestoxin
Masse/Länge Primärstruktur 58 Aminosäuren, 6.607 Da
Bezeichner
Externe IDs

Bestoxin ist ein Neurotoxin aus dem südafrikanischen Dickschwanzskorpion Parabuthus transvaalicus.

Eigenschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bestoxin ist ein Peptid und ein Toxin im Gift des südafrikanischen Dickschwanzskorpions. Daneben sind im Gift noch die Toxine Birtoxin, Dortoxin und Altitoxin vorhanden.[1] Bestoxin besitzt drei Disulfidbrücken.[1] Bestoxin bindet an die Bindungsstelle 4 von spannungsgesteuerten Natriumkanälen in Säugetieren und senkt ihren Schwellenwert für eine Aktivierung. Mit Birtoxin teilt es die gleichen N-terminalen 18 Aminosäuren.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b B. Inceoglu, J. Lango, I. Pessah, B. Hammock: Three structurally related, highly potent, peptides from the venom of possess divergent biological activity. In: Toxicon. 45, Nr. 6, 2005, ISSN 0041-0101, S. 727–733. doi:10.1016/j.toxicon.2005.01.020. PMID 15804521.