Betteln

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Betteln bezeichnet

  • in der Verhaltensbiologie ein Verhalten, durch das ein Sozialpartner (häufig ein Elternteil) zur Übergabe eines Objektes bewegt werden soll, siehe Bettelverhalten
  • das Verhalten von Menschen, die ihren Lebensunterhalt ganz oder teilweise aus Almosen anderer bestreiten, siehe Bettler
Dies ist eine Begriffsklärungsseite zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.