Biograph

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ein Biograph, auch Biograf (altgriechisch βίος bíos „Leben“ und γράφειν gráphein „schreiben“), ist der Verfasser einer Lebensbeschreibung (Biographie), als Fachhistoriker, Sachbuchautor, Familienforscher, als Literat oder Laie. Biografen widmen sich in ihrer Arbeit der Bewahrung von Lebensgeschichten in Schrift, Bild, Ton oder anderer Form und können Schriftsteller, Autoren (auch Ghostwriter), Hörbuchproduzenten und Filmemacher sein.

Als erster antiker Biograph im engeren Sinn lässt sich im vierten vorchristlichen Jahrhundert der Grieche Xenophon ansehen.

Der literarische Biograph befasst sich mit dem Erstellen von Werken, deren Bandbreite von historisch-biographischen Romanen über Nachdichtungen eines Lebenslaufes bis zu fiktiv-biographischen Historienromanen reicht.

Eine Biographie muss nicht zwangsläufig erst nach dem Tod einer Person verfasst werden, insbesondere bei Politikern, Künstlern oder sonstigen Personen des öffentlichen Lebens werden oftmals bereits zu Lebzeiten Biographien verfasst. Hier ist die Grenze zur Autobiografie fließend, wenn der Text vom Biographen im Auftrag der behandelten Person und/oder in Zusammenarbeit mit ihr verfasst wird.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: Biograph – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen