BoA

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
BoA (2013)
Koreanische Schreibweise
Hangeul 권보아
Hanja 權寶雅
Revidierte
Romanisierung
Gwon Bo-a
McCune-
Reischauer
Kwŏn Poa
siehe auch: Koreanischer Name

BoA (Bürgerlicher Name: Kwon Boa; * 5. November 1986 in Guri, Südkorea) ist eine südkoreanische Pop-Sängerin.

Im Alter von 11 Jahren wurde sie bei einer Casting-Show entdeckt und systematisch zum J-Pop- und K-Pop-Star aufgebaut. Sie bekam parallel zum Schulbesuch Tanz- und Musikunterricht, sowie Unterricht in Englisch und Japanisch. Ihre Schulferien verbrachte sie zu diesem Zweck in Japan, wo sie nur japanisch sprechen durfte. Tanzunterricht bekam sie bei einem der besten japanischen Tänzer, Sakuma, und die Choreografie für ihr Debüt-Album wurde von Kazeu, einem japanischen Hip-Hop-Star, entworfen, der eigens zu diesem Zweck nach Südkorea kam. Im Jahre 2000 begann sie ihre Musikkarriere mit ihrem Debütalbum 'ID; Peace B' in Südkorea, ein Jahr später mit der Single 'Listen to My Heart' in Japan. Bis heute hat sie 24 Alben (darunter 12 Studioalben) und diverse Singles veröffentlicht und mehr als 10 Mio. CDs verkauft.[1]

Sie hat bisher diverse Singles und Alben sowohl auf Koreanisch als auch auf Japanisch veröffentlicht und tritt regelmäßig in TV-Shows in beiden Ländern auf. In den ersten beiden Staffel der Castingshow K-pop Star saß sie in der Jury.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: BoA/Diskografie

Studioalben

Jahr Titel Chartplatzierungen[2] Anmerkungen
Korea SudSüdkorea KR JapanJapan JP Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
Koreanische Studioalben
2000 ID; Peace B
16
(1 Mt.)
30
(3 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 25. August 2000
2002 No. 1
1
(6 Mt.)
21
(6 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 14. April 2002
2003 Atlantis Princess
1
(4 Mt.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 30. Mai 2003
2004 My Name
1
(8 Mt.)
151
(2 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 15. Juni 2004
2005 Girls on Top
3
(3 Mt.)
153
(2 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 23. Juni 2005
2010 Hurricane Venus
1
(10 Wo.)
178
(1 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 5. August 2010
2012 Only One
2
(16 Wo.)
63
(2 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 25. Juli 2012
2015 Kiss My Lips
5
(4 Wo.)
147
(1 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 12. Mai 2015
Japanische Studioalben
2002 Listen to My Heart
5
(… Mt.)
1 Diamant
(91 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 13. März 2002
Verkäufe: + 1.000.000
2003 Valenti
1
(… Mt.)
1 Diamant
(59 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 29. Januar 2003
Verkäufe: + 1.000.000
2004 Love & Honesty
2
(… Mt.)
1 3-fach-Platin
(36 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 15. Januar 2004
Verkäufe: + 750.000
2006 Outgrow
1
(… Mt.)
1 Doppelplatin
(24 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 15. Februar 2006
Verkäufe: + 500.000
2007 Made in Twenty (20)
1
(… Mt.)
1 Platin
(18 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 11. Januar 2007
Verkäufe: + 250.000
2008 The Face
3
(… Mt.)
1 Platin
(16 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 27. Februar 2008
Verkäufe: + 250.000
2010 Identity
6
(… Wo.)
4
(10 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 10. Februar 2010
2014 Who's Back?
19
(… Wo.)
7
(7 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 3. September 2014
2018 Watashi Kono Mama de Ii no Kana
300! 13
(5 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 14. Februar 2018
Englische Studioalben
2009 BoA
300! 2 Gold
(14 Wo.)
127
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 17. März 2009
Verkäufe: + 100.000

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: BoA – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://sale-museum.jimdo.com/boa/
  2. Chartquellen: KR: ID; Peace B | KR: No. 1 | KR: Atlantis Princess | KR: My Name | KR: Girls on Top | KR: Best of Soul | JP | US