boeder

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Logo

boeder (Döbbelin & Boeder) war eine deutsche Elektronik- und Papierfirma mit Sitz in Flörsheim am Main. Der Markenname wird seit August 2006 von der Firma German Hardcopy (Geha) aus Brilon für Papier und Tintenpatronen benutzt[1]. Im Sortiment waren unter anderem: Disketten, CD-Rohlinge, MP3-Player (boeder mpman), Scanner, Joysticks, Mäuse, Tastaturen, Software und Papier. Bekannt war boeder vor allem für die Amiga- und PC-Spiele, die von ihnen vertrieben wurden. boeder besaß ebenfalls die deutschen Rechte für die Marke Memorex.

Quellenangaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nicht zu verstehen. Digital Imaging, Januar 2005, archiviert vom Original am 28. September 2007; abgerufen am 2. September 2007. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.di-branche.de