Bourke’s Luck Potholes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bourke’s Luck Potholes

Die Bourke’s Luck Potholes (englisch, deutsch: Bourkes Glück-Strudellöcher) sind eine Felseinheit an der Panorama Route in der Provinz Mpumalanga im Osten Südafrikas, in der Nähe von Graskop an der R532.

An der Einmündung des Treur River in den Blyde River ist durch die Erosion des fließenden Wasser im Dolomitgestein ein Canyon entstanden, der später in den Blyde River Canyon übergeht. Durch weitere Auswaschungen, insbesondere durch die Bewegung von Steinen in Strudeln, sind tiefe Strudellöcher (Kolke) und Röhren in das Felsgestein geschliffen worden.

Benannt wurde die Sehenswürdigkeit nach dem Goldsucher Tom Bourke, der an diesem Ort eine geringe Menge Gold fand (die zugehörige Goldader befand sich jedoch außerhalb seines Claims).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 24° 40′ 27″ S, 30° 48′ 40″ O