Bribe Payers Index

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Bribe Payers Index (engl., dt. Bestechungszahlerindex) misst die Bereitschaft von Unternehmen der führenden Volkswirtschaften der Welt, im Ausland zu bestechen.[1]

Er wurde zuerst im Januar 2000 [2] und zuletzt im November 2011[3] von der Nichtregierungsorganisation Transparency International vorgestellt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Transparency International e.V.: Research - BPI - overview. Abgerufen am 13. November 2018 (englisch).
  2. Peter Eigen: Transparency International's Bribe Payers Survey 1999. Transparacy International, 20. Januar 2000, abgerufen im 13. November 2018 (englisch).
  3. Transparency International e.V.: TI Publication - Bribe Payers Index 2011. Abgerufen am 13. November 2018 (englisch).