British Journal of Haematology

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
British Journal of Haematology

Beschreibung Peer-Review Fachzeitschrift
Fachgebiet Medizin und Hämatologie
Sprache Englisch
Verlag Wiley-Blackwell (Vereinigtes Königreich)
Erstausgabe 1955
Erscheinungsweise 23/Jahr
Herausgeber Finbarr E. Cotter
Weblink Website des Journals
ISSN (Print)

Das British Journal of Haematology, abgekürzt Br. J. Haematol., ist eine wissenschaftliche Fachzeitschrift, die vom Wiley-Blackwell-Verlag im Auftrag der British Society for Haematology veröffentlicht wird. Die Zeitschrift wurde im Jahr 1955 gegründet und erscheint mit 23 Ausgaben im Jahr. Es werden Arbeiten aus allen Bereichen der Hämatologie veröffentlicht. Der online-Zugang zu Behandlungsrichtlinien ist frei.[1]

Der Impact Factor lag im Jahr 2014 bei 4,711. Nach der Statistik des ISI Web of Knowledge wird das Journal mit diesem Impact Factor in der Kategorie Hämatologie an zwölfter Stelle von 68 Zeitschriften geführt.[2]

Chefherausgeber ist Finbarr E. Cotter (Queen Mary, University of London, Vereinigtes Königreich).[1][3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Website des Journals; abgerufen am 27. August 2013.
  2. 2014 Journal Citation Reports, Science Edition (Thomson Reuters, 2015).
  3. Website von Finbarr Cotter an der Queen Mary-Universität, London, abgerufen am 27. August 2013