Bambusa ventricosa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Buddhas-Bauch-Bambus)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bambusa ventricosa
Bambusa ventricosa.JPG

Bambusa ventricosa

Systematik
Familie: Süßgräser (Poaceae)
Unterfamilie: Bambusgewächse (Bambusoideae)
Tribus: Bambus (Bambuseae)
Untertribus: Bambusinae
Gattung: Bambusa
Art: Bambusa ventricosa
Wissenschaftlicher Name
Bambusa ventricosa
McClure

Bambusa ventricosa (dt.: Buddhas-Bauch-Bambus) (Syn.: Leleba ventricosa (McClure) W.C.Lin.) ist eine Bambus-Art aus der Gattung Bambusa. Manchmal wird diese Art als eine Kulturform von Bambusa tuldoides angesehen: Bambusa tuldoides 'Ventricosa'.

Beschreibung[Bearbeiten]

Am Naturstandort bildet B. ventricosa 10 Meter hohe Halme mit lang herabhängenden Zweigen; in Europa erreicht er Wuchshöhen von 2 bis 4 Meter. Die Halme sind üblicherweise grün mit einem Durchmesser von 3 bis 5 Zentimeter und haben Stacheln. Manche Halme weisen Internodien mit verdicktem unteren Teil auf. Diese haben dem Bambus den Namen „Buddhas Bauch“ gegeben. Die Laubblätter sind 9 bis 18 Zentimeter lang und 1 bis 2 Zentimeter breit. Diese Bambus-Art bildet Horste.

Etymologie[Bearbeiten]

ventricosa bedeutet „bauchig“.

Verbreitung[Bearbeiten]

Er stammt aus Südchina und Vietnam.

Kultur[Bearbeiten]

Die namengebenden Halme zeigen sich spontan. Um die typische Erscheinungsform zu erreichen müssen die normalen Halme entfernt werden. Diese Bambus-Art ist nicht winterfest und verträgt nur für kurze Zeit Temperaturen um 0 °C.

Siehe auch[Bearbeiten]

Systematik der Bambusoideae

Quellen[Bearbeiten]

  • Simon Crouzet, Oliver Colin: Bambus, Agrarverlag, 2003

Weblinks[Bearbeiten]