Budweiser (Anheuser-Busch)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo von Anheuser-Busch

Budweiser, in den USA allgemein als Bud bekannt, ist eine US-amerikanische Biermarke des Braukonzerns Anheuser-Busch Companies.

Allgemeines[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Budweiser wird in den USA seit 1876, inspiriert von dem Pilsner Bier, das böhmische Emigranten aus ihrer Heimatstadt Budweis mitbrachten, gebraut und ist heute die am meisten verkaufte „Premium“-Biermarke in den USA.

Neben Bud gibt es seit 1982 eine „Leicht“-Version: Bud Light ist seit 1994 Marktführer unter den Diätbieren in den USA.

Weitere Biere der Budweiser-Markenfamilie sind Budweiser select, Bud Dry, Bud Ice und Bud Ice Light.

Markenkonflikt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Budweiser-Streit

Anheuser-Busch begann einen der langwierigsten Markenstreitigkeiten der Geschichte mit der tschechischen Brauerei Budějovický Budvar, obgleich eine Vereinbarung von 1907 regelt, dass Anheuser-Busch den Markennamen lediglich in Nord-Amerika nutzen darf, wohingegen er auf dem europäischen Markt Budějovický Budvar zusteht.[1] Der Konflikt zog bis 2014 weltweit über 120 Verfahren nach sich, aus denen kein klarer Sieger hervorging.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Budweiser (Anheuser-Busch) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.fool.com/investing/general/2014/07/03/anheuser-busch-inbev-stakes-claim-to-budweiser-nam.aspx