Bunhwangsa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Steinpagode in Bunhwangsa
Koreanische Schreibweise
Koreanisches Alphabet: 분황사
Revidierte Romanisierung: Bunhwangsa
McCune-Reischauer: Punhwangsa

Bunhwangsa ist ein buddhistischer Tempel in der Provinz Gyeongsangbuk-do in Südkorea und liegt nahe der Stadt Gyeongju, der ehemaligen Hauptstadt des Silla-Königreiches. Der Tempel beheimatet den Nationalschatz Nr. 30 Südkoreas: die älteste noch vorhandene Steinpagode der Silla-Zeit.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bunhwangsa-Tempel wurde im Jahre 634 u.Z. unter Königin Seondeok[1] errichtet. Ursprünglich bestand der Tempelkomplex aus einer Fahnenstange, einem inneren Tor, einer Steinpagode, drei goldenen Hallen, einer Versammlungshalle und einem Wandelgang, doch wurden die meisten der Gebäude während der mongolischen Invasion von 1238[2], sowie durch japanische Überfälle im Jahre 1592 und 1597[3] zerstört. Im Jahre 1609[4] bzw. 1774[5] wurden die Bogwangjeong-Halle und eine Yaksayeorae-Statue errichtet.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vgl. Informationstafel vor Ort
  2. Vgl. Informationstafel vor Ort
  3. Vgl. Informationstafel vor Ort
  4. Vgl. Informationstafel vor Ort
  5. Vgl. Informationstafel vor Ort, das Jahr ist zudem auf der Statue selbst angegeben.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bunhwangsa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 35° 50′ 27″ N, 129° 14′ 1″ O