Burg Okazaki

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

p3

Okazaki-jō
Burg von Okazaki

Burg von Okazaki

Alternativname(n): Drachenburg
Entstehungszeit: 1455
Burgentyp: Hirayamajiro (Hügelburg)
Erhaltungszustand: Erhalten
Ort: Okazaki
Geographische Lage 34° 57′ 23″ N, 137° 9′ 32″ O34.956388888889137.15888888889Koordinaten: 34° 57′ 23″ N, 137° 9′ 32″ O
Burg Okazaki (Japan)
Burg Okazaki

Die Burg Okazaki (jap. 岡崎城) ist eine japanische Burg in Okazaki (Präfektur Aichi). Sie wurde auch „Drachenburg“ (龍城, Ryūjō) genannt.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Burg Okazaki wurde 1455 von dem Samurai Saigō Tsugiyori (西郷 稠頼) erbaut. Der Hauptturm jedoch erst 1620. Das Oberhaupt der Matsudaira, Matsudaira Kiyoyasu (松平 清康), erbeutete die Burg im Jahre 1524. Sein Enkel Tokugawa Ieyasu ist in der Burg geboren. Tokugawa Ieyasu war von 1560 bis 1570 der Herr des Burg. Als 1873 der Feudalismus in Japan abgeschafft wurde, ließ man sie abreißen. Allerdings wurde sie 1959 wieder aufgebaut.

Das Gelände um die Burg ist heute ein Park. In diesem stehen einige Statuen, unter anderem eine zu Ehren von Tokugawa Ieyasu.

Weblinks[Bearbeiten]