Burgasebene

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage der Burgasebene in Bulgarien

Die Burgasebene[1], auch Burgastiefebene (bulgarisch Бургаска низина[2][3]) ist eine Tiefebene in Süd-Bulgarien. Sie erstreckt sich westlich des Schwarzen Meeres bis zu den Chisaro-Bakadschizi-Erhebungen durch denen sie mit der Oberthrakischen Tiefebene grenzt. Im Norden grenzt die Burgasebene an das Balkangebirge und im Süden an das Strandscha-Gebirge. Der höchste Punkt bildet der Berg Schiloto (208,7 m). Die Ebene erreicht eine Länge von ca. 50 km und einer Breite von ca. 30 km.[4][5][6]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Oskar Schmieder:Die Alte Welt, Band 2, Bibliothek geographischer Handbücher, S. 229
  2. Lage der Gemeinde Kameno (bulg.)
  3. Peter Soustal: Thrakien (Thrake, Rhodope und Haimimontos). Tabula Imperii Byzantini Band 6, Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien 1991, ISBN 3-7001-1898-8, S. 54.
  4. Geographie der Burgas Oblast (bulg.)
  5. Geographie der Südwest Region (bulg.) (PDF; 168 kB)
  6. Geografie der Gemeinde Burgas (bulg.)