Burgruine Alt-Tierstein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
w1
Burgruine Alt-Tierstein
Burgruine Alt-Thierstein (Luftaufnahme)

Burgruine Alt-Thierstein (Luftaufnahme)

Entstehungszeit: um 1100
Burgentyp: Niederungsburg
Erhaltungszustand: Ruine
Ort: Gipf-Oberfrick
Geographische Lage 47° 29′ 48,9″ N, 7° 58′ 21″ OKoordinaten: 47° 29′ 48,9″ N, 7° 58′ 21″ O; CH1903: 640229 / 260823

Die Burgruine Alt-Tierstein ist die Ruine einer Burganlage auf dem Gebiet der aargauischen Gemeinde Gipf-Oberfrick.

Die Burg war der Stammsitz der Thiersteiner. Sie weist mehrere Umbauten auf und wurde vom 11. bis ins 15. Jahrhundert bewohnt. Anschliessend wurde die Burg aufgegeben, weil die Thiersteiner ihren Stammsitz nach Büsserach auf die Burg Neu-Thierstein verlegten.[1]

Ältere Funde zeigen, dass der Ort schon um 1000 v. Chr. aufgesucht wurde.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Informationstafel der Kantonsarchäologie Aargau