Burn Notice (Mitteilung)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Als Burn Notice werden im Bereich der Geheimdienste Dokumente und Mitteilungen bezeichnet, in denen über die Unzuverlässigkeit eines Agenten oder Nachrichtendienst-Mitarbeiters berichtet wird. Diese Informationen können sowohl von fremden Nachrichtendiensten als auch von Mitarbeitern des eigenen Dienstes kommen. Gründe für eine Burn Notice gibt es viele, u. a. das Überlaufen eines Agenten. Der Mitteilung zufolge ist der Mitarbeiter nicht mehr einsetzbar und gilt als verbrannt. Alle Informationen von dieser Quelle sollen ebenfalls vernichtet (verbrannt) werden, diese Vorgehensweise ist auch Grund für die Namensgebung der Notiz.[1][2]

Unter dem Namen Burn Notice existiert eine US-amerikanische TV-Serie, deren Protagonist am Anfang der Reihe eine derartige Mitteilung erhält und versucht, deren Quelle zu bestimmen.

Beispiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Burn Notice Definition. (Nicht mehr online verfügbar.) Dictionary of Military and Associated Terms, archiviert vom Original am 10. Juni 2008; abgerufen am 1. Januar 2010. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.dtic.mil
  2. Nigel West (2006), Historical dictionary of international intelligence
  3. Iraq war source's name revealed (BBC, 2. November 2007)
  4. Waffe der Massendesinformation FAZ vom 22. Februar 2008
  5. CIA used Burn Notice, Pressebericht (Memento des Originals vom 10. August 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.prospect.org