Distrikt Butha-Buthe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Butha-Buthe (Distrikt))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karte
Distrikt MafetengDistrikt MaseruDistrikt Butha-ButheDistrikt LeribeDistrikt BereaDistrikt MokhotlongDistrikt Thaba-TsekaDistrikt QuthingDistrikt Mohale’s HoekDistrikt Qacha’s NekKarte
Über dieses Bild

Lage des Distrikts Butha-Buthe in Lesotho

Basisdaten
Verwaltungsstadt Butha-Buthe
Fläche 1767 km²
Einwohnerzahl 118.242 (Stand 2016)
Bevölkerungsdichte 67 Einwohner/km²
ISO 3166-2 LS-B
Telefonvorwahl +266

Der Distrikt Butha-Buthe, auch Botha-Bothe, ist einer der zehn Distrikte (Bezirke) des Königreichs Lesotho im südlichen Afrika.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Distrikt Butha-Buthe ist der nördlichste und mit 1767 km² der kleinste der zehn Distrikte Lesothos. 2016 hatte er 118.242 Einwohner.[1] Er erstreckt sich vom gleichnamigen Hauptort Butha-Buthe im Westen bis zum 3240 Meter hohen Khaleng-la-Lithunya (deutsch etwa: „Pass der Gewehre“) im Osten. Im Süden erstreckt sich der Distrikt im Tal des Malibamatšo bis nahe an den Katse-Stausee, und im Norden bis zum 2028 Meter hohen Mafika-Lisiu-Pass, dem Grenzübergang zum ehemaligen südafrikanischen Homeland QwaQwa. Damit liegt der Distrikt teils in den dicht bevölkerten Lowlands, teils in den Maloti-Bergen.

Der wichtigste Pass ist der Moteng-Pass, der auf dem Weg von Butha-Buthe ostwärts in die Maloti-Berge überquert werden muss.

Angrenzende Distrikte sind Leribe im Süden und Westen und Mokhotlong im Osten sowie die südafrikanische Provinz Freistaat im Norden.

Ortschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Butha-Buthe
  • Khukhune
  • Qalo
  • Muela, mit Kraftwerk und Auffangbecken
  • Ha Seboche, in den Maloti-Bergen gelegen, mit Krankenhaus
  • Oxbow mit Afri-Ski, dem einzigen Skigebiet im südlichen Afrika

Community Councils[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Community Councils (etwa: Gemeinden) sind Kao, Likila, Linakeng, Lipelaneng, Liqhobong, Makhunoane, ’Moteng, Ntelle, Sekhobe und Tša-Le-Moleka.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 2016 Summary Key Findings. Bureau of Statistics (englisch; PDF), abgerufen am 17. März 2018
  2. Statistik bei statoids.com (englisch), abgerufen am 28. Dezember 2012

Koordinaten: 28° 50′ S, 28° 30′ O