CFP Brands Süßwarenhandelsgesellschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von CFP Brands)
Wechseln zu: Navigation, Suche
CFP Brands Süßwarenhandels GmbH & Co. KG
Rechtsform GmbH & Co. KG
Gründung 2005
Sitz Bonn
Leitung Jörg Beiß[1]
Mitarbeiter ca. 110
Umsatz 90 Mio € (2011)
Branche Süßwaren
Website www.cfp-brands.de
Stand: 2014 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2014

Die CFP Brands Süßwarenhandels GmbH & Co KG ist ein Joint Venture aus den beiden multinationalen Süßwarenfirmen Perfetti Van Melle mit Sitz in Italien und den Niederlanden und der britischen Vertriebsgesellschaft Impex Management Ltd, die die weltweit agierende Vertriebsgesellschaft der Marke Fisherman’s Friend ist.

CFP Brands ist ausschließlich für den deutschen Markt verantwortlich und versteht sich als Marketing- und Vertriebsgesellschaft.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1954 gründete die holländische Firma Van Melle die Van Melle Vertriebsgesellschaft Deutschland GmbH. Das Unternehmen startete mit dem damals noch unbekannten Produkt Mentos auf dem Markt.

1981 gründete die spanische Firma Chupa Chups unabhängig von Van Melle, die Chupa Chups Süßwarenhandels GmbH& Co. KG. Der Chupa Chups Lutscher landete auf dem deutschen Markt, zusammen mit der ebenfalls dazu gehörigen spanischen Marke SMINT.

Es folgte 2000 der Zusammenschluss der Vertriebsgesellschaften Chupa Chups und Van Melle zu dem Joint Venture Chupa Chups Van Melle Süßwarenhandels GmbH & Co. KG. Ein Jahr später übernahm das italienische Familienunternehmen Perfetti das Geschäft von Van Melle.

2005 folgte dann die Gründung der Vertriebsgesellschaft CFP Brands Süßwarenhandels GmbH & Co. KG durch das Joint Venture von Chupa Chups, Perfetti Van Melle und der, seit 1977 durch das Importhaus K.H. Wilms GmbH & Co. KG und deren Schwesterunternehmen Impulsvermarktung auf dem deutschen Markt eingeführten und entwickelten Marke Fisherman’s Friend der Firma Lofthouse of Fleetwood.

2006 war es Perfetti Van Melle, die durch den Kauf von Chupa Chups, mehr Unternehmensanteile an dem Joint Venture erwarben.

Marken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende bekannte Marken werden von CFP Brands in Deutschland vertrieben: Fisherman’s Friend, Mentos, Mentos Kaugummi, Chupa Chups, Smint, N.A!, Meller, Lakritz Toffee, Fruit-tella, Wybert.

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Gründungsjahr 2005 standen die Buchstaben für die drei Shareholder: Das „C“ für die Lutschermarke Chupa Chups aus Spanien, das „F“ für Fisherman’s Friend und der dritte Buchstabe „P“ für die italienisch/holländische Firma Perfetti van Melle.

Aktuelles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die vom Kartellamt geführten Ermittlungen wegen verbotener Preisabsprachen betrafen auch CFP-Brands. 2013 wurde ein Bußgeld in Millionenhöhe gegen mehrere Unternehmen verhängt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jörg Beiss wird Chef von CFP Brands. In: HORIZONT Online. 26. Mai 2006; abgerufen am 30. März 2017.