COPP-Schema

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Unter dem COPP-Schema versteht man eine Chemotherapie mit folgenden Medikamenten in folgender Dosierung:

Cyclophosphamid 650 mg/m² i.v. Tag 1 + 8
Vincristin (=Oncovin®) 1,4 mg/m² i.v. Tag 1 + 8
Procarbazin 100 mg/m² p.o. Tag 1–14
Predniso(lo)n 40 mg/m² p.o. Tag 1–14

(mg/m² = Menge/Körperoberfläche pro Tag)

Wiederholung alle 28 Tage, d. h. Tag 29 entspricht Tag 1.

Indikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das COPP-Schema wird bei fortgeschrittenen T-Zell- und B-Zell-Lymphomen angewandt. Des Weiteren wird es bei einem Fortschreiten der Krankheitsentwicklung unter anderen Therapie-Schemata angewandt.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesundheitshinweis Dieser Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt nicht eine Diagnose durch einen Arzt. Bitte hierzu den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!