Cabrales (Käse)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cabrales
Land SpanienSpanien Spanien
Region Asturien
Käseart Blauschimmelkäse
Milchlieferant Kuh, Ziege und / oder Schaf
Beschreibung
Form im Wesentlichen zylindrisch mit flachen Flächen
Größe 7 – 15 cm hoch bei variablem Durchmesser
Reifezeit 1 – 3 Wochen Ruhezeit und 2 – 5 Monate Reifezeit in Höhlen
Nährwertangaben
Fettgehalt mindestens 45 % F.i.Tr.
Rechtliche Angaben
geschützter Begriff g.U.
Verordnung zum Schutz Amtsblatt der Europäischen Union L 147/1 (PDF) vom 21. Juni 1996
Geografisches Gebiet
… in dem der Cabrales hergestellt wird

Der Cabrales ist ein halbfester Schnittkäse mit Blauschimmel aus der nordspanischen Gemeinde Cabrales in der autonomen Region Asturien.

Herstellung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Cabrales besteht aus Kuh-, Ziegen- und Schafsmilch oder einer Mischung aus zwei oder allen drei Milcharten. Er wird in den Höhlen der Region zum Reifen gelagert und gelangt dort mit den einzelnen Edelschimmel-Kulturen in Kontakt. Die einzelnen Bereiche der Höhlen verfügen über unterschiedliche Schimmelpilz-Kulturen und geben dem Cabrales daher verschiedene geschmackliche Nuancen.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jährlich im August findet in Las Arenas in Cabrales ein Fest statt, die Certamen del Queso Cabrales. Dabei wird der beste Käse der umliegenden Dörfer gekürt. In Deutschland bekommt man den Käse selten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]