Cake

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cake
Cake band logo.svg

John McCrea
John McCrea
Allgemeine Informationen
Herkunft Sacramento, Vereinigte Staaten
Genre(s) Alternative Rock, Post-Grunge
Gründung 1991
Website www.cakemusic.com
Aktuelle Besetzung
John McCrea
Vince DiFiore
Gitarre
Xan McCurdy
Gabe Nelson
Schlagzeug, Gesang
Paulo Baldi
Ehemalige Mitglieder
Gitarre
Greg Brown (1991–1997)
Bass
Victor Damiani (1995–1997)
Bass
Shon Meckfessel (1991–1993)
Schlagzeug
Pete McNeal (2001–2004)
Schlagzeug
Todd Roper (1995–2001)
Schlagzeug
Frank French (1991–1995)

Cake (oft auch CAKE) ist eine Rockband aus Sacramento, Kalifornien, die 1991 gegründet wurde. Aus den sieben bisherigen Alben (Stand 1. März 2011) wurden zwischen 1994 und 2004 einige Songs zu Hits. Die Band besteht aus John McCrea, Vince DiFiore, Xan McCurdy, Gabe Nelson und Paulo Baldi.

Obwohl ihre Musik oft als Alternative oder Indie-Rock eingestuft wird, vereint sie eine Reihe von Musikstile, wie z. B. Funk, Pop, Jazz, Rap und Country. Weitere Merkmale sind gewitzte, mehrdeutige Liedtexte und die häufige Verwendung von synkopischen Rhythmen und des Vibraslap.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ihre größten Hits in den USA hatte die Band mit den Liedern The Distance, Never There, Sheep Go to Heaven, Rock ’n’ Roll Lifestyle, No Phone, I Bombed Korea und Short Skirt/Long Jacket. In Europa wurden sie vor allem mit einer Coverversion von Gloria Gaynors I Will Survive bekannt, welches auf ihrem zweiten Album Fashion Nugget (1996) zu finden ist.

Viele Songs des Albums Fashion Nugget wurden, insbesondere in Deutschland, durch den Film Herr Lehmann bekannt. In einigen Szenen ist u. a. Friend Is a Four Letter Word oder die oben genannte Coverversion I Will Survive zu hören.

Das Lied Short Skirt/Long Jacket ist das Titellied der Fernsehserie Chuck.

Am 11. Januar 2011 erschien das neue Album mit dem Namen Showroom of Compassion bei dem bandeigenen Label Upbeat Records. Kurz darauf erreichte es für eine Woche die Spitzenposition der Billboard-200-Charts; dies war der Band zuvor mit keinem ihrer Alben gelungen.[1]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[2][3] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
1996 Fashion Nugget
49
(24 Wo.)
300! 300! 53
(3 Wo.)
36
PlatinPlatin

(51 Wo.)
Erstveröffentlichung: 17. September 1996
1998 Prolonging the Magic
84
(1 Wo.)
300! 300! 300! 33
PlatinPlatin

(36 Wo.)
Erstveröffentlichung: 6. Oktober 1998
2001 Comfort Eagle
300! 300! 31
(9 Wo.)
300! 13
GoldGold

(14 Wo.)
Erstveröffentlichung: 24. Juli 2001
2004 Pressure Chief
95
(1 Wo.)
300! 44
(3 Wo.)
300! 17
(7 Wo.)
Erstveröffentlichung: 5. Oktober 2004
2011 Showroom of Compassion
300! 300! 300! 300! 1
(10 Wo.)
Erstveröffentlichung: 11. Januar 2011

Weitere Veröffentlichungen

  • 1991: Is This Love?
  • 1994: Motorcade of Generosity
  • 2004: Extra Value
  • 2005: Wheels
  • 2007: B-Sides and Rarities
  • 2014: Live from the Crystal Palace

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[2] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
1997 The Distance
Fashion Nugget
300! 300! 300! 22
(3 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: März 1997
I Will Survive
Fashion Nugget
95
(2 Wo.)
300! 300! 29
(2 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: Mai 1997
1998 Never There
Prolonging the Magic
300! 300! 300! 66
(1 Wo.)
78
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: Oktober 1998
2001 Short Skirt/Long Jacket
Comfort Eagle
300! 300! 300! 63
(2 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: August 2001

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.billboard.com/charts/billboard-200#/album/cake/showroom-of-compassion/1459295
  2. a b Chartquellen: DE CH UK US
  3. Auszeichnungen für Musikverkäufe: US

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]