Caleuche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Caleuche ist ein mythisches Geisterschiff in der lokalen Folklore und Mythologie der Chiloé der Insel Chiloé in Chile. Es ist eines der wichtigsten Mythen der Kultur von Chiloé.

Mythos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Caleuche erscheint als ein schönes, leuchtendes Segelschiff mit den Klängen einer Feier an Bord, wodurch passierende Schiffe angelockt werden. Wie der Fliegende Holländer ist es in der Lage sich bei Bedarf dem Zugriff zu entziehen, indem es gegen den Wind segelt oder unter die Wasseroberfläche abtaucht.

Gesteuert wird es von singenden und tanzenden Brujos, den zentralen Figuren der Mythologie der Chiloé, die als Hexer über schwarzmagische Kräfte verfügen und darauf aus sind, rechtschaffene Chiloten ins Verderben zu stürzen. Die Besatzung des Schiffs besteht einerseits aus wiedererweckten Ertrunkenen und andererseits aus versklavten Fischern und Seeleuten, die von den Brujos eingefangen wurden.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Juan Mancilla Pérez: Magia y brujería en Chiloé. Secretos de Mitología. Edición renovada. Medicina Popular, Castro 2006, (spanisch).
  • Michel Meurger, Claude Gagnon: Lake monster traditions. A cross-cultural analysis. Fortean Tomes, London 1988, ISBN 1-87002-100-2.