Calpurnius

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Calpurnius war der Gentilname (nomen gentile) des römischen Geschlechts der Calpurnii (gens Calpurnia). Die plebejische Familie trat seit dem Ersten Punischen Krieg in Erscheinung; den ersten Konsul stellte sie im Jahr 180 v. Chr. Bedeutendster Zweig der Familie waren die Calpurnii Pisones.

Bekannte Namensträger[1]:

Calpurnii Pisones::

andere:

Für die weiblichen Angehörigen des Geschlechts siehe Calpurnia.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zur vollständigen Liste der Mitglieder der gens Calpurnia, die während der römischen Republik Ämter bekleideten, vergleiche T. Robert S. Broughton: The Magistrates Of The Roman Republic. Vol. 2: 99 B.C. – 31 B.C. . Cleveland / Ohio: Case Western Reserve University Press, 1952. Unveränderter Nachdruck 1968. (Philological Monographs. Hrsg. von der American Philological Association. Bd. 15, Teil 2), S. 541f

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Iris Hofmann-Löbl: Die Calpurnii. Politisches Wirken und familiäre Kontinuität. Frankfurt am Main: Verlag Peter Lang, 1996 (Europäische Hochschulschriften. Reihe 3: Geschichte und ihre Hilfswissenschaften, Bd. 705), 398 S.; zugleich: Diss.phil. Universität Gießen 1994 - ISBN 3-631-49668-0