Camcore

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Camcore UG (haftungsbeschränkt)
Rechtsform UG (haftungsbeschränkt)
Gründung 2017
Sitz Berlin
Leitung Daniel Littau, Andreas Olenberg
Branche Filmwirtschaft
Website www.camcore.de
Stand: 27. Dezember 2020

Die Camcore UG (haftungsbeschränkt); bekannt als Camcore und Camcore Filmproduktion, ist eine deutsche Filmproduktionsgesellschaft mit Sitz in Berlin, die von Daniel Littau und Andreas Olenberg im ostwestfälischen Espelkamp gegründet wurde. Neben Kurzfilmen, mit diversen Auszeichnungen, wie z. B. dem Camgaroo Award[1][2], werden auch Musikvideos und Imagefilme gedreht. Ihr erster Kinofilm, Phantomschmerz, kam am 6. September 2018 in deutsche Kinos.

Produktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kinofilme
Kurzfilme (Auswahl)
  • 2007: Exit of Death
  • 2009: Don’t trust in Money
  • 2010: Maniac
  • 2012: Shutter
  • 2012: Inbound
  • 2013: Snake Eater
  • 2014: Revolve
  • 2020: The Bond

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gewinner 2013. In: camgaroo.com. Abgerufen am 26. November 2018.
  2. Gewinner 2014. In: camgaroo.com. Abgerufen am 26. November 2018.