Cargohose

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cargohose

Eine Cargohose (engl.: cargo, deutsch: Frachtgut) ist eine Hose (meist aus Baumwolle) mit aufgesetzten oder eingenähten Seitentaschen im Oberschenkel- oder Kniebereich.[1][2] Die Cargohose wurde im Zweiten Weltkrieg für den militärischen Einsatz entwickelt[3][2] und findet heute u. a. auch bei Arbeitern, Polizei oder Rettungsdiensten Verwendung. Daneben wird sie auch als Freizeitkleidung und zur Sportausübung (z. B. Trekking) getragen.[2] Je nach Mode steht aber nicht nur der funktionale Charakter im Vordergrund. So gibt es Cargohosen auch als Designerware für 2500 Euro.[3]

Weblinks/Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Cargo pants – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Car­go­ho­se. In: Duden. Abgerufen am 3. Dezember 2017.
  2. a b c Funktionell und stylisch – die Cargohose für Männer. maenner-style.de, 18. Juli 2016; abgerufen am 3. Dezember 2017.
  3. a b Verena Stehle: Im Stechschritt durchs Leben. Süddeutsche Zeitung, 17. Mai 2010; abgerufen am 3. Dezember 2017.