Caturix

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Caturix (gall. „Kampfkönig“) war der Kriegsgott der Helvetier und wurde mit dem römischen Gott Mars gleichgesetzt. Möglicherweise war er der Hauptgott der Helvetier, weshalb vermutet wird, dass der „Cigogner-Tempel“ in der römischen Stadt Aventicum diesem Gott geweiht war. Ein inschriftlich bezeugter Tempel befand sich in Nonfoux (rund neun Kilometer südlich von Yverdon). Im Gebiet der Helvetier wurden bis heute fünf Weihinschriften für Caturix gefunden, alle im Gebiet um Avenches (Aventicum) und Yverdon (Eburodunum). Eine sechste Inschrift stammt aus Böckingen bei Heilbronn. Hier war im 2. Jahrhundert eine helvetische Garnison stationiert. Andere Namen des helvetischen Kriegsgottes waren Cicollus (gall. „Muskelprotz“) und Caisivus.

Auffälligerweise lebte in Gallien ein Volk namens Caturiges, in der Gegend des heutigen Chorges (< *Caturigumagus). Ihr Hauptort hieß Eburodunum (h. Embrun), also gleich wie der römische Name von Yverdon, so dass ein Zusammenhang vermutet wird.

Inschriften von Mars Caturix und Mars Caisivus. Die Anordnung folgt den Orten von Süd nach Nord:

Fundort Verzeichnis Inschrift
Riaz / Tronche-Bélon FR HM 181
CIL XIII, 5035
…]ATVRIG[…
Nonfoux bei Essertimes VD HM 164
CIL XIII, 5046
MARTI CATVRIGI … TEMPLVM A NOVO IN[ST]ITVIT
Pomy bei Yverdon HM 165
CIL XIII, 5054
MARTI CATVR SACR …
Yverdon
Eburodunum
HM 172
CIL XIII, 11473
MARTI CATVRICI ET APOLLINI …
Avenches
Aventicum
HM 222
 
MARTI CATVR ….
Avenches
Aventicum
HM221
CIL XIII, 11475
MART CAISIV …
Böckingen CIL XIII, 6474 IOM ET MARTI CATVRIGI GENIO LOCI …

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]