Celithemis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Celithemis
Der Generotyp Celithemis eponina

Der Generotyp Celithemis eponina

Systematik
Ordnung: Libellen (Odonata)
Unterordnung: Großlibellen (Anisoptera)
Überfamilie: Libelluloidea
Familie: Segellibellen (Libellulidae)
Unterfamilie: Leucorrhiniinae
Gattung: Celithemis
Wissenschaftlicher Name
Celithemis
Hagen, 1861

Celithemis ist eine aus acht Arten bestehende Libellengattung. Die Gattung gehört zur Unterfamilie Leucorrhiniinae und wurde 1861 durch Hermann August Hagen beschrieben. Als Generotyp diente eine bis dahin als Libellula eponina bezeichnete Libelle. Das Verbreitungsgebiet erstreckt sich vom Südosten Kanadas über den Osten der Vereinigten Staaten bis nach Kuba und in die Bahamas.[1]

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Celithemis-Arten sind kleine bis mittelgroße Libellen und erreichen Längen zwischen 26 und 43 Millimetern. Der blaue, beziehungsweise schwarze Hinterleib (Abdomen) besitzt bei einigen Arten gelbe oder rote Flecken. Der Pterothorax, der Teil des Brustkorbes (Thorax) an dem die Flügel ansetzen ist rötlich mit schwarzen Streifen oder gänzlich schwarz. Insbesondere Ihre Hinterflügel sind stark verbreitert. Zudem haben sie meist ein braunes oder oranges Muster.[1]

Systematik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Arten werden zur Gattung Celithemis gezählt:[1]

Referenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Garrison, von Ellenrieder, Louton: Dragonfly Genera of the New World. [S. 231], The Johns Hopkins University Press, Baltimore 2006, ISBN 0801884462