Cementerio Santa Ifigenia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grab der Witwe von Antonio Maceo
Grabmal von José Martí
Wachwechsel am Mausoleum von José Martí
Grab von Emilio Bacardi Moreau

Der Cementerio Santa Ifigenia ist ein Friedhof in Santiago de Cuba, der 1868 eingeweiht wurde. 1937 wurde der Friedhof zum Nationaldenkmal Kubas erklärt, dies wurde 1979 durch die Revolutionsregierung bestätigt.

Auf ihm sind zahllose bekannte Persönlichkeiten, Mitglieder der Bacardi-Familie und Helden der Unabhängigkeitskriege und der Kubanischen Revolution beigesetzt. Viele Grabmale bestehen aus Marmor oder teurem Granit und werden über Generationen hinweg genutzt.

Auf dem Friedhof befindet sich das Grabmal des Nationalhelden José Martí. Das 24 Meter hohe, aus weißem Kalkstein errichtete Mausoleum wurde nach Pläne des Architekten Jaime Benavent 1951 eingeweiht.

Auswahl der beigesetzten Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Cementerio Santa Ifigenia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 20° 2′ 8″ N, 75° 50′ 21″ W