Chad Gray

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Chad Gray

Chad Lee Gray (* 16. Oktober 1971 in Decatur, Illinois) ist Sänger der US-amerikanischen Nu-Metal-Band Mudvayne. In der Band hat er auch die Beinamen „Kud“ oder „Chüd“. Außerdem ist er Sänger der Metalband Hellyeah.

1996 gründete Gray zusammen mit dem Gitarristen Greg Tribbett, dem Schlagzeuger Matthew McDonough und dem Bassisten Sean Barclay die Band Mudvayne, jedoch wurde Barclay später durch Ryan Martinie ersetzt. Gray gründete sein eigenes Plattenlabel namens Bullygoat Records.

Gray zeichnet sich des Weiteren für die Songtexte der Band aus. Sein Gesang wird beschrieben als eine Mischung aus ruhigem und melodischem Gesang und Geschrei.

Gray gründete zusammen mit Vinnie Paul 2006 die Band Hellyeah.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben mit Hellyeah[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2007: Hellyeah (Epic Records)
  • 2010: Stampede (Epic Records)
  • 2012: Band Of Brothers (Eleven Seven Music (EMI))
  • 2014: Blood for Blood (Eleven Seven Music (EMI))
  • 2016: Unden!able (Eleven Seven Music (EMI))

Alben mit Mudvayne[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2000: L.D. 50 (Roadrunner Records)
  • 2001: The Beginning of All Things to End (Kompilation, Epic Records)
  • 2002: The End of All Things to Come (Epic Records)
  • 2005: Lost and Found (Epic Records)
  • 2007: By the People, For the People (Kompilation, Epic Records)
  • 2008: The New Game (Epic Records)
  • 2009: Mudvayne (Epic Records)