Chambao

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Chambao ist eine Flamenco-Electronic-Band aus Málaga (Andalusien, Spanien), bekannt für ihren Flamenco-Chill-Sound, der Flamenco-Elemente mit elektronischer Musik vereint.

Werdegang[Bearbeiten]

Der Name der Band wurde von einer Form eines improvisierten Strandzelts genommen, das zum Schutz vor Wind und Sonne dient.

Entdeckt durch den holländischen Musiker Henrik Takkenberg, veröffentlichten Chambao als ein Trio von Musikern aus Málaga, María „Lamari“ del Mar Rodriguez, Eduardo Casañ und Dani (der die Band 2005 verließ) zwei Alben. 2003 gewannen sie den Premio Ondas Award für ihr Debütalbum Endorfinas en la mente (‚Endorphine im Verstand‘).

Ihr Lied Ahí estás tú wurde in einer Werbung für Andalusien namens Andalucía te quiere verwendet.

Ihr Lied Papeles mojados thematisiert die gefährliche Überfahrt über das Mittelmeer, bei der viele afrikanische Immigranten zu Tode kommen. Wegen ihrer Empathiefähigkeit und ihres Appells gegen Rassismus wurde die Band für dieses Lied mehrfach ausgezeichnet.

Chambao sind: Lamari (Gesang), Roberto Cantero (Saxophon, Flöte), Oliver Sierra (Bass, Gitarre und Tres), Toni Romero (Keyboards), Toni Cantero (Gitarre), Juan Heredia (Percussion) und Coki Jiménez (Schlagzeug).

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • 2002: Flamenco Chill
  • 2003: Endorfinas en la mente (‚Endorphine im Verstand‘)
  • 2005: Pokito a poko (‚Nach und nach‘)
  • 2006: Caminando (‚Spazierend‘)
  • 2007: Con otro aire (‚Mit anderer Luft‘)
  • 2009: En el fin del mundo (‚Am Ende der Welt‘)
  • 2012: Chambao

Singles[Bearbeiten]

  • 2008: Papeles Mojados (‚Nasse Papiere‘)

Weblinks[Bearbeiten]