Cheesesteak

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Philly Cheesesteak

Das Cheesesteak, auch bekannt als Philadelphia Cheesesteak oder Philly Cheesesteak, ist eine Sandwich-Spezialität aus Philadelphia. Es besteht hauptsächlich aus sehr dünn geschnittenem Steakfleisch (oft Ribeye), das kurz gebraten und dann mit Käse, meist Provolone, manchmal auch Schmelzkäse, in einem länglichen, weichen Weizenbrötchen serviert wird.[1] Wahlweise wird das Cheesesteak, das angeblich in den 1930er Jahren von den Brüdern Pat und Harry Olivieri im Pat’s King of Steaks erfunden wurde,[2] mit oder ohne glasierte Zwiebeln bzw. grüner Paprika und weiteren Zutaten angeboten.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Peter. Mucha: Whiz on a cheesesteak: Hit or myth?. In: The Philadelphia Inquirer, 23. Mai 2008. Abgerufen am 22. April 2011. 
  2. Katie Stuhldreher: "Rick's Steaks takes Reading Terminal Market dispute to court". philly.com. 30. Juli 2007. Archiviert vom Original am 24. Januar 2008. Abgerufen am 30. Juli 2007.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Cheesesteak – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien