Choi Min-ho (Badminton)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Choi Min-ho (koreanisch 최민호; * 27. Juni 1980) ist ein südkoreanischer Badmintonspieler und -trainer.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Choi Min-ho gewann bei der Badminton-Juniorenweltmeisterschaft 1998 Silber im Mixed und Bronze im Herrendoppel. 1998 siegte er in diesen Disziplinen bei den Sri Lanka International. Im Jahr zuvor hatte er bereits die Korea International im Doppel gewonnen.

Referenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koreanischer Name Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Koreanischen. Choi ist hier somit der Familienname, Min-ho ist der Vorname.