Chris Gbandi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chris Gbandi
Chris Gbandi
Spielerinformationen
Geburtstag 7. April 1979
Geburtsort Bong MinesLiberia
Größe 178 cm
Position Abwehr
Vereine in der Jugend
1998–2001 University of Connecticut
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2002–2008
2008–2010
2010–
FC Dallas
FK Haugesund
Fort Lauderdale Strikers[1]
111 (3)
37 (5)
19 (0)
Nationalmannschaft
2004– Liberia 1 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 30. September 2010

Chris Gbandi (* 7. April 1979 in Bong Mines) ist ein liberianischer Fußballnationalspieler, der seit 2001 auch die US-amerikanische Staatsbürgerschaft besitzt.[2]

Gbandi spielte zunächst von 1998 bis 2001 bei der University of Connecticut. 2000 bekam er die Hermann Trophy als bester College-Spieler.[3] Im Januar 2002 erfolgte ein Wechsel zum FC Dallas. Hier fiel er zunächst das komplette Jahr 2002 wegen eines Ende 2001 erlittenen Kreuzbandrisses aus.[2] Ab 2003 spielte Gbandi dann regelmäßig und konnte sich einen Stammplatz erkämpfen. 2008 unterschrieb er einen Vertrag beim norwegischen Zweitligisten FK Haugesund.

2010 kehrte er in die USA zurück und spielt seitdem für den Miami FC.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bis 2010: Miami FC
  2. a b fc.dallas.mlsnet.com Profil Chris Gbandi
  3. www.socceramerica.com Bunbury just third sophomore to capture Men’s Hermann Trophy