Chrysomilia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chrysomilia
Χρυσομηλιά
Chrysomilia (Griechenland)
Bluedot.svg
Basisdaten
Staat GriechenlandGriechenland Griechenland
Region Nördliche Ägäis
Regionalbezirk Ikaria
Gemeinde Fourni Korseon
Geographische Koordinaten 37° 38′ N, 26° 31′ OKoordinaten: 37° 38′ N, 26° 31′ O
Höhe ü. d. M. 100 m
Ägäis
Einwohner 104 (2011[1])
LAU-1-Code-Nr. 5402000022
Telefonvorwahl 22750

Chrysomilia (griechisch Χρυσομηλιά (f. sg.) auch Chrysomilea (Χρυσομηλέα)) ist ein Ort im Norden der griechischen Insel Fourni. Nach der Volkszählung von 2011 hatte das Dorf 104 Einwohner, der Hafenort Kambi Chrysomileas (Καμπί Χρυσομηλέας) 50 Einwohner. Die meisten Dorfbewohner sind Fischer oder Seeleute einige wenige betreiben Landwirtschaft und Viehzucht. Aufgrund der jahrelangen schlechten Erreichbarkeit ist das Dorf von Abwanderung und Überalterung betroffen.[2]

Einwohnerentwicklung von Chrysomilia mit Kambi Chrysomileas[3]
Jahr 1920 1928 1940 1951 1961 1971 1981 1991 2001 2011
Einwohner 133 151 166 147 180 165 157 130 133 154
Karte des Fourni-Archipels

Chrysomilia liegt auf etwa 100 m Höhe oberhalb des Hafenortes. Etwas mehr als einen Kilometer nordöstlich liegt der Korakas (Κόρακας), mit 514 m[4] der höchste Berg der Insel.

Die etwa 15 km lange Straße zum Hauptort Fourni wird derzeit (2008) für geplante 5,5 Millionen Euro ausgebaut. Die EU ist zu 75 % an den Kosten beteiligt.

Chrysomilia ist an die Fährverbindung von Fourni über Thymena und Ikaria nach Samos (Karlovasi) angebunden.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ergebnisse der Volkszählung 2011, Griechisches Statistisches Amt (ΕΛ.ΣΤΑΤ) (Memento vom 27. Juni 2015 im Internet Archive) (Excel-Dokument, 2,6 MB)
  2. Το χωριό της Χρυσομιλιάς (Memento des Originals vom 24. September 2015 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.rhodes.aegean.gr (griechisch)
  3. Einwohnerzahlen von Chrysomilia mit Kambi Chrysomileas 1920–2001, Griechisches Statistisches Amt ELSTAT, Digitale Bibliothek (griechisch)
  4. Karte 209, Ikaria / Fourni, 1:50.000. Road Editions, ISBN 960-8189-48-9.; Karte NA 6, Samos - Ikaria, 1:70.000. Z-Editions, ISBN 960-6693-12-0.