Clemens Arzt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Clemens Arzt (* 1958) ist ein deutscher Rechtswissenschaftler und Hochschullehrer.

Arzt war Wissenschaftlicher Angestellter am Zentrum für Europäische Rechtspolitik in Bremen, anschließend Referent für Energie- und Atomrecht bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umweltschutz und später Justitiar für Greenpeace.[1]

Seit 1999 ist er Professor für Staats- und Verwaltungsrecht an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (HWR) mit dem Fachgebiet Polizei- und Ordnungsrecht und Direktor des Forschungsinstituts für Öffentliche und Private Sicherheit (FÖPS).

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Clemens Arzt / Knud Bach / Klaus W. Schüler: Telekommunikationspolitik in Großbritannien 1990
  • Clemens Arzt: Strompreisaufsicht im Vergleich 1991 (Diss.)
  • Clemens Arzt: Polizeiliche Überwachungsmaßnahmen in den USA 2004
  • Clemens Arzt / Schröder Stefan: Allgemeine Bedingungen für Netzanschluss und Stromversorgung versus AGB-Recht 2005
  • Clemens Arzt: Versammlungsfreiheit in Italien 2008

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Pressemitteilung