Codex Millenarius (maior)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Codex Millenarius (Lukas).jpg

Der Codex Millenarius maior ist ein illuminiertes Evangeliar, das um 800 im Kloster Mondsee entstand. Es befindet sich heute in der Bibliothek des Stifts Kremsmünster in Oberösterreich, Signatur Cim. 1.

Die Handschrift enthält acht Einfassungen im karolingischen Stil, die die vier Evangelisten und deren Insignien abbilden, was das Werk zu einem einzigartigen Kunstwerk aus jener Zeit macht.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Informationen über die Faksimile-Ausgabe der Akademische Druck- u. Verlagsanstalt