Coffee Table Book

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Beispiel eines Coffee Table Book auf einem Kaffeetisch.

Als Coffee Table Books (wörtlich übersetzt: „Couchtischbücher“) werden Bücher und insbesondere Bildbände bezeichnet, die oftmals großformatig und aufwendig gestaltet sind und auf Beistelltischen oder in Empfangsbereichen ausliegen, „um die Gäste zum gelegentlich darin Blättern anzuregen“.[1]

Es soll zudem als dekoratives Wohnaccessoire dienen, welches durch seine oft edle Aufmachung als Blickfang wirkt.

Der Begriff wird vor allem im Vereinigten Königreich und den Vereinigten Staaten verwendet.[1]

Die Sujets, die von Coffee Table Books abgedeckt werden, sind vielfältig. Es kann sich um Kunstbände handeln, häufige Inhalte sind zudem Landschaftsfotografien, Mode, Design oder Innenarchitektur.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c T. Keiderling: Coffeetable-Book. In: Lexikon der Medien- und Buchwissenschaft. Band 1. Anton Hiersemann, Stuttgart, ISBN 978-3-7772-1627-0, S. 163.