Coffee Table Book

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Als Coffee Table Books werden Bücher und insbesondere Bildbände bezeichnet, die oftmals großformatig und aufwendig gestaltet sind und auf Beistelltischen oder in Empfangsbereichen ausliegen, „um die Gäste zum gelegentlich darin Blättern anzuregen“.[1]

Es soll zudem als dekoratives Wohnaccessoire dienen, welches durch seine oft edle Aufmachung als Blickfang wirkt.

Der Begriff wird vor allem im Vereinigten Königreich und den Vereinigten Staaten verwendet.[1]

Die Sujets, die von Coffee Table Books abgedeckt werden, sind vielfältig. Es kann sich um Kunstbände handeln, häufige Inhalte sind zudem Landschaftsfotografien, Mode, Design oder Innenarchitektur.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c T. Keiderling: Coffeetable-Book. In: Lexikon der Medien- und Buchwissenschaft. Band 1. Anton Hiersemann, Stuttgart, ISBN 978-3-7772-1627-0, S. 163.