Columbia Mountains

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Columbia Mountains
Umriss der Columbia Mountains in Kanada und den USA

Umriss der Columbia Mountains in Kanada und den USA

Höchster Gipfel Mount Sir Sandford (3519 m)
Lage British Columbia, Kanada; Montana, Idaho, Washington, USA
Koordinaten 52° N, 118° W51.656666666667-117.86753519Koordinaten: 52° N, 118° W
Fläche 135.952 km²
f1

Die Columbia Mountains sind eine Gruppe von Bergketten im Südosten von British Columbia, und teilweise in Montana, Idaho, Washington. Sie erstrecken sich über eine Fläche von 135.952 km². Drei Viertel des Gebirges liegt in Kanada und das restliche Viertel in den Vereinigten Staaten. Das Gebirge wird durch den Grabenbruch Rocky Mountain Trench im Osten und die Kootenay River im Süden begrenzt, die westliche Grenze ist der Rand des Interior Plateau. Der Berg Mount Sir Sandford ist der höchste im Gebirge, er erreicht 3519 Meter.

Die Columbia Mountains werden in die Bergketten der Cariboo, Monashee, Selkirk und Purcell Mountains unterteilt. In den Columbia Mountains entspringen die Quellflüsse des Columbia Rivers.

Bilder[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Columbia Mountains – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien