Cordillera Huayhuash

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cordillera Huayhuash
Die Cordillera Huayhuash mit dem Siula Grande (2. von rechts) und dem Yerupajá (links daneben)

Die Cordillera Huayhuash mit dem Siula Grande (2. von rechts) und dem Yerupajá (links daneben)

Höchster Gipfel Yerupajá (6635 m)
Lage Ancash, Lima, Huánuco (PeruPeru Peru)
Teil der peruanischen Westkordillere (Anden)
Cordillera Huayhuash (Peru)
Cordillera Huayhuash
Koordinaten 10° 16′ S, 76° 54′ WKoordinaten: 10° 16′ S, 76° 54′ W
p1

Die Cordillera Huayhuash (Ancashino-Quechua Waywash, "Wiesel") ist ein Gebirgszug in der peruanischen Westkordillere der Anden in Südamerika.

Sie liegt südlich der bekannteren Cordillera Blanca und bildet eine geschlossene Kette mit sechs Gipfeln über 6.000 Metern Meereshöhe und 15 weiteren über 5.400 Meter. Unumstrittener Kulminationspunkt ist der Yerupajá Grande, mit 6.634 Metern der zweithöchste Berg von Peru. Der 6.094 Meter hohe Jirishanca wird auch als das „Matterhorn der Anden“ bezeichnet. Weitere erwähnenswerte Gipfel sind der Siula Grande (6344 m) und der Yerupajá Chico (6121 m). Die Namen der meisten Berge entstammen der Sprache Quechua.

Der Gebirgszug wird vom Río Pativilca nach Westen zum Pazifischen Ozean sowie vom Río Nupe, dem linke Quellfluss des Río Marañón, zum Amazonas hin entwässert. In der Cordillera Huayhuash treffen sich die Verwaltungsregionen Lima, Ancash und Huánuco.

Die Cordillera Huayhuash erstreckt sich in Nord-Süd-Richtung über eine Länge von etwa 30 km und ist infrastrukturtechnisch kaum erschlossen. Größere Orte in direkter Umgebung sind Chiquián, Pacllón, Llamac und Cajatambo. Die Umrundung des Gebietes wird von erfahrenen Trekkern häufig durchgeführt. Südöstlich befindet sich das benachbarte Gebirgsmassiv Cordillera Raura. Im Norden findet der Gebirgszug seine Fortsetzung in der Cordillera Huallanca.

Berge und Gipfel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Folgenden eine Liste von Bergen und Gipfeln in der Cordillera Huayhuash:

Name
(hispanisiert)
Name
(Quechua)
Höhe
in m
Distrikte
Yerupajá Yerupaja 6634 Welt-Icon Jesús, Pacllón, Queropalca
Yerupajá Pico Sur / Yerupajá (Südgipfel) 6515 Welt-Icon Cajatambo, Jesús, Pacllón
Sarapo Sarapu 6127 Welt-Icon Copa, Jesús
Siula Grande Hatun Siwla 6121 Welt-Icon Cajatambo, Jesús
Jirishanca Hirishhanka 6094 Welt-Icon Pacllón, Queropalca
Yerupajá Chico Huch'uy Yerupaja 6089 Welt-Icon Pacllón, Queropalca
Rasac Rasaq 6017 Welt-Icon Copa, Pacllón
Carnicero Pishtaq 5960 Welt-Icon Cajatambo, Jesús
Rondoy Runtuy 5870 Welt-Icon Pacllón, Queropalca
Yarupajá / Trapecio Yarupaja / Trapecio 5653 Welt-Icon Cajatambo, Jesús
Huacshash Waqshash 5644 Welt-Icon Cajatambo
Ninashanca Ninashanka 5605 Welt-Icon Pacllón, Queropalca
Auxilio Awkillu 5560 Welt-Icon Copa, Pacllón
Cuyoc Phuyuq 5550 Welt-Icon Cajatambo
Huacshan 5520 Welt-Icon Cajatambo
Pumarinri Pumarinri 5465 Welt-Icon Cajatambo
Puscanturpa Puskanturpa 5400 Welt-Icon Cajatambo, Jesús

f1Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM | WikiMap

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Cordillera Huayhuash – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien