Countdown X

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher TitelCountdown X
OriginaltitelThe Cape
ProduktionslandVereinigte Staaten
Jahr(e)1996–1997
Produktions-
unternehmen
MTM Enterprises,
ZM Productions
Länge42 Minuten
Episoden22 in 1 Staffel
GenreScience-Fiction, Drama
TitelmusikThe Cape Theme von John Debney
IdeeKary Antholis,
George Zaloom
ProduktionGil Grant
MusikJohn Debney,
Louis Febre
Erstausstrahlung9. September 1996 (USA)
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
22. August 1997 auf RTL II
Besetzung

Countdown X (Originaltitel: The Cape) ist eine US-amerikanische Fernsehserie, die Elemente von Science-Fiction, Action und Abenteuer enthält, und für die Syndikation von 1996 bis 1997 produziert wurde.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Countdown X erzählt die Geschichte von ausgewählten Mitgliedern des NASA Astronaut Corps am Kennedy Space Center in Florida mit dem Schwerpunkt auf ihrem persönlichen Leben, wobei für Space Shuttle Missionen und sie durchführen. Hauptdarsteller der Fernsehserie ist Corbin Bernsen als USAF Colonel Henry J. „Bull“ Eckert, ein erfahrener Astronaut der zu einem frühen Zeitpunkt der Fernsehserie Leiter des Astronautentrainings wird, aber später die Büroleitung übernimmt.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie legt ihren Schwerpunkt auf ihre Authentizität und wurde in und um Cape Canaveral in Florida gefilmt.[1] Der frühere Astronaut Buzz Aldrin diente dabei als technischer Berater.[2] In den Vereinigten Staaten wurde sie erstmals am 9. September 1996 ausgestrahlt, in Deutschland hatte sie am 22. August 1997 auf RTL II ihre Premiere.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Komponisten John Debney und Louis Febre gewannen im Jahr 1997 den Emmy für ihre Musik in der Fernsehserie.

Die Fernsehserie wurde 1997 auch in den Kategorien Outstanding Sound Editing For A Series und Outstanding Main Title Music for a series nominiert.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. MTM's Launching Pad. In: Media Week. 6, Nr. 19-32, 1996, S. 198, 333–337.
  2. The Complete Directory to Prime Time Network and Cable TV Shows 1946-Present. Ballantine Books, 2003, ISBN 0-345-45542-8, S. 188.
  3. The Cape, Academy of Television Arts & Sciences