Cryptonanus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cryptonanus
Systematik
Synapsiden (Synapsida)
Klasse: Säugetiere (Mammalia)
Unterklasse: Beuteltiere (Metatheria)
Ordnung: Beutelrattenartige (Didelphimorphia)
Familie: Beutelratten (Didelphidae)
Gattung: Cryptonanus
Wissenschaftlicher Name
Cryptonanus
Voss et al., 2005

Cryptonanus ist eine im Jahr 2005 neu beschriebene Gattung aus der Familie der Beutelratten (Didelphidae). Sie ist im mittleren und südlichen Südamerika (von Mittelbrasilien und Bolivien bis Argentinien) beheimatet.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diese Tiere sind mausähnliche Beuteltiere, die keinen Beutel besitzen. Ihr Fell ist an der Oberseite grau oder braun gefärbt, die Unterseite ist heller, oft weißlich. Wie alle kleineren Beutelratten haben sie große Augen, eine spitze Schnauze und große Ohren.

Lebensraum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diese Tiere dürften in stärkerem Ausmaß als andere kleine Beutelratten Bodenbewohner sein und in Grasländern leben, viel ist über ihre Lebensweise allerdings nicht bekannt.

Systematik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gattung wurde erst im Jahr 2005 von Robert S. Voss, Darrin P. Lunde und Sharon Jansa beschrieben. Sie ähneln äußerlich den Beutelratten der Gattung Gracilinanus, unterscheiden sich aber in Details des Schädelbaus und der Zähne. Die Trennung ist aber noch nicht allgemein anerkannt.

Voss unterscheidet fünf Arten, die aber möglicherweise nur geographische Varianten einer einzigen Art darstellen:

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Voss, R.S., Lunde, D.P. & Jansa, S.A. 2005. On the Contents of Gracilinanus Gardner & Creighton, 1989, with the Description of a Previously Unrecognized Clade of Small Didelphid Marsupials. American Museum Novitates 3482:1–34. PDF hier (Memento vom 15. März 2007 im Internet Archive) (PDF; 1,5 MB).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Cryptonanus – Sammlung von Bildern