DIN 6789

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo des Deutschen Instituts für Normung DIN 6789
Bereich Dokumentation
Titel Dokumentationssystematik – Verfälschungssicherheit und Qualitätskriterien für die Freigabe digitaler Produktdaten
Kurzbeschreibung: Produktdokumentation
Letzte Ausgabe 2013-10
ISO

Die DIN 6789 legt die Anforderungen an die Verfälschungssicherheit und die Freigabe von digitalen Produktdaten fest. Diese Norm wurde vom Arbeitsausschuss NA 152-06-01 AA „Dokumentationswesen“ des Normenausschusses Technische Grundlagen im Fachbereich Technische Produktdokumentation des Deutschen Instituts für Normung erarbeitet.

Anwendungsbereich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die DIN 6789 ist auf die Anforderungen an technische Dokumente beschränkt. Die in diesem Dokument beschriebenen Anforderungen an die Verfälschungssicherheit und die Freigabe von digitalen Produktdaten schaffen die Voraussetzung dafür, dass:[1]

  • gesetzliche und/oder jeweils spezifische Anforderungen aus den relevanten Verträgen erfüllt werden können;
  • Anforderungen von zertifizierenden oder zulassenden Instanzen erfüllt werden können;
  • eine Nachweisführung möglich wird, die in größtmöglichem Umfang eventuell Risiken minimiert, die aus der Qualität der relevanten Dokumente sowie der sie generierenden beziehungsweise freigebenden Prozesse resultieren könnte;
  • die entsprechenden Dokumente für die Wiederbenutzung im Geschäftsprozess (zum Beispiel bei späteren Produktmodifikationen) gesichert zur Verfügung stehen;
  • Risiken in Folge von anzweifelbaren Nachweisdokumenten (zum Beispiel in Produzentenhaftungsfällen) reduziert werden.

Historie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Fassung vom Oktober 2013 ersetzte die DIN 6789-5:1995-10, DIN 6789-6:1998-05 und die DIN 6789-7:2005-06. Somit wird deutlich, dass es vor dem Jahr 2013 eine Normenreihe gab, deren Inhalte in der DIN 6789 zum Teil zusammengefasst wurden.[2]

Unterteilung der früheren Normenreihe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

DIN 6789-1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dokumentationssystematik; Aufbau Technischer Produktdokumentationen
  • Ausgabe: 1990-09
  • Zurückgezogen: 2011-06 (ersatzlos)[3]

DIN 6789-2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dokumentationssystematik; Dokumentensätze Technischer Produktdokumentationen
  • Ausgabe: 1990-09
  • Zurückgezogen: 2011-06 (ersatzlos)[4]

DIN 6789-3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dokumentationssystematik; Änderung von Dokumenten und Gegenständen; Allgemeine Anforderungen
  • Ausgabe: 1990-09
  • Zurückgezogen: 2011-06 (ersatzlos)[5]

Die Anwendung der DIN EN 82045 Teil 1 wird vom Herausgeber der ersatzlos zurückgezogenen DIN 6789-3:1990-09 empfohlen.[6]

DIN 6789-4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dokumentationssystematik; Inhaltliche Gliederung Technischer Produktdokumentationen
  • Ausgabe: 1995-10
  • Zurückgezogen: 2011-06 (ersatzlos)[7]

DIN 6789-5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dokumentationssystematik; Freigabe in der Technischen Produktdokumentation
  • Ausgabe: 1995-10
  • Zurückgezogen: 2013-10[8]

Das Dokument wurde ersetzt durch die DIN 6789:2013-10.

DIN 6789-6[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dokumentationssystematik; Verfälschungssicherheit digitaler technischer Dokumentation
  • Ausgabe: 1998-05
  • Zurückgezogen: 2013-10[9]

Das Dokument wurde ersetzt durch die DIN 6789:2013-10.

DIN 6789-7[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dokumentationssystematik; Qualitätskriterien für Freigabeprozesse digitaler Produktdaten
  • Ausgabe: 2005-06
  • Zurückgezogen: 2013-10[10]

Das Dokument wurde ersetzt durch die DIN 6789:2013-10.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • DIN e.V. (Hrsg.): Technische Produktdokumentation – Normen für technische Produktdokumentation und Dokumentenmanagement. 5. Auflage. Beuth, 2018, ISBN 978-3-410-28389-8.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. DIN 6789 – Dokumentationssystematik; Verfälschungssicherheit und Qualitätskriterien für die Freigabe digitaler Produktdaten. Beuth, 2. Oktober 2013, S. 5.
  2. DIN 6789 - 2013-10. Beuth Verlag, abgerufen am 7. Februar 2020.
  3. DIN 6789-1 - 1990-09. Beuth Verlag, abgerufen am 7. Februar 2020.
  4. DIN 6789-2 - 1990-09. Beuth Verlag, abgerufen am 7. Februar 2020.
  5. DIN 6789-3 - 1990-09. Beuth Verlag, abgerufen am 7. Februar 2020.
  6. DIN EN 82045-1 - 2002-11. Beuth Verlag, abgerufen am 7. Februar 2020.
  7. DIN 6789-4 - 1995-10. Beuth Verlag, abgerufen am 7. Februar 2020.
  8. DIN 6789-5 - 1995-10. Beuth Verlag, abgerufen am 7. Februar 2020.
  9. DIN 6789-6 - 1998-05. Beuth Verlag, abgerufen am 7. Februar 2020.
  10. DIN 6789-7 – 2005-06. Beuth Verlag, abgerufen am 7. Februar 2020.