DIN 6789

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo des Deutschen Instituts für Normung DIN 6789
Bereich Dokumentation
Titel Dokumentationssystematik – Verfälschungssicherheit und Qualitätskriterien für die Freigabe digitaler Produktdaten
Kurzbeschreibung: Produktdokumentation
Letzte Ausgabe 2013-10
ISO

Die DIN-Norm DIN 6789 des Deutschen Instituts für Normung legt in ihrer heutigen Form Anforderungen an die Verfälschungssicherheit und die Freigabe von digitalen Produktdaten fest.

Geltungsbereich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Anforderungen an die Verfälschungssicherheit und die Freigabe von digitalen Produktdaten schaffen die Voraussetzung dafür, dass:

  • gesetzliche und/oder jeweils spezifische Anforderungen aus den relevanten Verträgen erfüllt werden können;
  • Anforderungen von zertifizierenden oder zulassenden Instanzen erfüllt werden können;
  • eine Nachweisführung möglich wird, die in größtmöglichem Umfang eventuell Risiken minimiert, die aus der Qualität der relevanten Dokumente sowie der sie generierenden beziehungsweise freigebenden Prozesse resultieren könnte;
  • die entsprechenden Dokumente für die Wiederbenutzung im Geschäftsprozess (zum Beispiel bei späteren Produktmodifikationen) gesichert zur Verfügung stehen;
  • Risiken in Folge von anzweifelbaren Nachweisdokumenten (zum Beispiel in Produzentenhaftungsfällen) reduziert werden.

Historie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die frühere Normenreihe der DIN 6789 regelte den Inhalt und den Aufbau von technischen Informationen bei der Produktkennzeichnung. Ebenso werden die Toleranzen geregelt, die das Produkt von der Beschreibung abweichen darf (z. B. Maßtoleranzen).

Unterteilung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

DIN 6789-1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dokumentationssystematik; Aufbau Technischer Produktdokumentationen
  • Ausgabe: 1990-09
  • Zurückgezogen: 2011-06

DIN 6789-2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dokumentationssystematik; Dokumentensätze Technischer Produktdokumentationen
  • Ausgabe: 1990-09
  • Zurückgezogen: 2011-06

DIN 6789-3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dokumentationssystematik; Änderung von Dokumenten und Gegenständen; Allgemeine Anforderungen
  • Ausgabe: 1990-09
  • Zurückgezogen: 2011-06

DIN 6789-4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dokumentationssystematik; Inhaltliche Gliederung Technischer Produktdokumentationen
  • Ausgabe: 1995-10
  • Zurückgezogen: 2011-06

DIN 6789-5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dokumentationssystematik; Freigabe in der Technischen Produktdokumentation
  • Ausgabe: 1995-10
  • Zurückgezogen: 2013-10[1]

DIN 6789-6[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dokumentationssystematik; Verfälschungssicherheit digitaler technischer Dokumentation
  • Zurückgezogen: 2013-10[2]

DIN 6789-7[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dokumentationssystematik; Qualitätskriterien für Freigabeprozesse digitaler Produktdaten
  • Zurückgezogen: 2013-10[3]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.beuth.de/de/norm/din-6789/192084790?SearchID=544554972
  2. http://www.beuth.de/de/norm/din-6789/192084790?SearchID=544554972
  3. http://www.beuth.de/de/norm/din-6789/192084790?SearchID=544554972