Daniel T. Cahn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Daniel T. Cahn (* 11. Dezember 1957) ist ein US-amerikanischer Filmeditor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Daniel T. Cahn ist der Sohn des Filmeditors Dann Cahn (1923–2012). Sein Großvater Philip Cahn war ebenfalls als Editor tätig. Cahn selbst begann seine Laufbahn als Lehrling im Bereich Sound- und Musikeffekte, bevor er ab 1977 als Schnittassistent tätig war. Als solcher war er an den Fernsehserien Der Mann aus Atlantis und Project U.F.O. beteiligt und arbeitete Ende der 1970er Jahre mit dem Editor Michael Kahn zusammen. Die Arbeit an der Fernsehserie Cheers im Jahr 1982 bedeutete Cahns erste eigenständige Arbeit als Filmeditor. Bis heute war er überwiegend an Fernsehfilmen und -serien und mehr als 60 Produktionen beteiligt.

Cahn ist der derzeitige Präsident der Motion Picture Editors Guild, an deren Gründung sein Großvater beteiligt war.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]