Danny Toan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Danny Toan (Geburtsname Danforth Noyes Toan[1]; * 1951) ist ein US-amerikanischer Fusion-Gitarrist.

Seinen Stil kann man im weitesten Sinne als Jazzrock bezeichnen. Seine Veröffentlichungen unter eigenem Namen datieren noch aus den 1970ern; dem deutschen Fach-Publikum wurde er durch ein Interview in der zeitgenössischen Publikation „Fachblatt Musik Magazin“, um 1980, vorgestellt. Daraus resultierte ein Bekanntheitsgrad als sogenannter Musicians’ Musician also ein Musiker, der vornehmlich Insidern der Musikszene bekannt war. 1976 gehörte er zur Band Fuel von Larry Young (Spaceball) und zu Larry Coryells Eleventh House (Aspects). 1978 war er an der Einspielung der Alben Me, Myself & Eye der Charles Mingus-Band und Sunbelt von Herbie Mann beteiligt.

Das weitere Schicksal von Danny Toan und sein heutiger Aufenthalt sind bis dato unbekannt.

Diskographische Hinweise[Bearbeiten]

  • Various – The Blackout (Mother Records, 1997, Soundtrack)[6];

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Discogs
  2. Discogs
  3. Jazz Discography Project
  4. Jazz Discography Project
  5. Discogs
  6. Discogs

Weblinks[Bearbeiten]