Dariush Eghbali

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dariush bei einem Konzert in Malaysia

Dariush Eghbali (* 4. Februar 1951 in Teheran) ist ein iranischer Musiker.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dariush Eghbali verbrachte seine ersten Jahre in Karadsch, 40 km westlich von Teheran gelegen. Mit neun Jahren stand er auf der Bühne an seiner Schule. Der Schauspieler Hassan Khayatbashi stellte ihn 1971 im iranischen Fernsehen vor. Mit dem Lied Don’t Tell Me You Love Me wurde er rasch populär. Sein Werk besteht aus über 200 Liedern und 26 Musikalben. Er wirkte zudem in zwei iranischen Filmen mit.

Eghbali ist ein Mitglied von Amnesty International. Er setzt sich für das Iran Recovery Center und die Ayeneh Stiftung ein und verwendet seine Popularität um über das Internet, in Fortbildungsveranstaltungen und Konferenzen eine drogenfreie Lebensweise zu fördern.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seine Beiträge wurden von der Self-Help and Recovery Exchange wahrgenommen, die ihn mit dem Ron Simmons & Rev, Ronald L. Wright Award für seinen Einsatz für benachteiligte Minderheiten auszeichneten.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Be Man Nagou Doset Daram (1971)
  • Zendouni (1972)
  • Cheshme Man (1973)
  • Mosabab (1974)
  • Shaghayegh (1975)
  • Saal-e Dohezar (1976)
  • Faryad zir Aab (1977)
  • Jangal (1978)
  • Salam Ey Khake Koobe Mehrabani (1980)
  • Nadim (1982)
  • Parandeye Mohajer (1983)
  • Emrooz (1984)
  • Khamoosh Namirid (1987)
  • Khake Khasteh (1989)
  • Nazanin (1990)
  • Noon-o Panir-o Sabzi(Mit Ebi) (1990)
  • Aman Az (1992)
  • Ahay Mardoome Donya (1993)
  • Sofreh Seen (Mit Hatef) (1993)
  • Bachehaye Iran (1995)
  • Ashofte Bazar (1996)
  • Gole Bita (1999)
  • Rumi: The Beloved is Here (Mit Ramesh und Faramarz Aslani) (2003)
  • Dobareh Misazamet Vatan (2003)
  • Rahe Man (2005)
  • Mojezeye Khamoosh (2008)
  • Donyaye In Roozaye Man (2010)
  • Ensan (2011)
  • Hafez: The Beloved is Here (2012)
  • Sefr (2016)

Livealben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dariush Va Sahneh 1 (1993)
  • Live At Universal Amphitheater (1994)
  • Dariush Va Sahneh 2 (1995)
  • Dariush Va Sahneh 3 (2002)
  • Dariush In Palace (2008)

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Natarsoon (2009)
  • Khoon Bazi (2010)
  • Donyaye In Roozaye Man (2010)
  • Ensan (2010)
  • Savar Khahad Amad (2010)
  • Sarab (2010)
  • 300 Gole Sorkh (2010)
  • Ay Eshgh (Mit Faramarz Aslani) (2011)
  • Salam Be Piri (2011)
  • Payane Eshgh (2011)
  • Bi Hamegan (2011)
  • Avaye Khaste Delan (2011)
  • Asemoon (2011)
  • Vadeye Ma Labe Darya (2012)
  • Khabe Bahar (2012)
  • Na... (2013)
  • Dobare Baz Khaham Gasht (2014)
  • Shabe Akhar (2015)
  • Parasteh (2015)
  • Niaz (2016)
  • Hesse to (2017)

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Yârân (Freunde)
  • Fâryâd Zire Âb (Geschrei unter Wasser)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]