Datenbankserver

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ein Datenbankserver ist ein Rechner, der mindestens eine Datenbank enthält, auf die ein Anwendungsserver (lesend oder schreibend) zugreifen kann.

Datenbankserver als Software[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verbreitete Datenbanksysteme sind Firebird, Oracle, DB2, Informix, der Microsoft SQL Server, PostgreSQL oder MySQL. Diese Softwarepakete verwalten die Daten und anfallenden Anfragen und Abfragen.

Datenbankserver als Hardware[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Physisch ist der Datenbankserver in den kleineren Systemen ein normaler Server mit Server-Hardware. In größeren Systemen werden oft speziell für die Verwendung als Datenbankserver konstruierte Rechner wie ein IBM System i5 (ehemals AS/400) oder ein Digital Alpha 8400 der Firma Digital Equipment Corporation eingesetzt.