Dauner Viadukt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Blick auf den Dauner Viadukt mit Daun im Vordergrund

Der Dauner Viadukt ist eine ehemalige Eisenbahnbrücke der Bahnstrecke Wengerohr–Daun bei Daun. Heute führt über den Viadukt der Maare-Mosel-Radweg. Von der Brücke bietet sich ein reizvoller Blick auf die Stadt Daun.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Dauner Viadukt wurde zwischen 1907 und 1909 beim Bau der Bahnstrecke Wengerohr-Daun errichtet.[1] 1981 wurde der Personenverkehr eingestellt, 1988 erfolgte mit der Einstellung des Güterverkehrs die Stilllegung der Strecke.[2][3] Bereits 1990 waren die Gleise entfernt.[2] Im August 2000 wurde auf der ehemaligen Bahnstrecke schließlich ein Radweg eröffnet.[1]

Seit 1986 gibt es ein Modellbahnmuseum von den Eisenbahnen in Daun, das den Bahnhof und den Viadukt zeigt.[4]

Konstruktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dauner Viadukt

Bei der Brücke handelt es sich um eine Bogenbrücke aus Stein mit fünf Bögen. Auf einer Länge von 103 Metern überquert der Viadukt die Bundesstraße 257. Die Höhe beträgt 30 Meter.[3] Die Spannweite der Bögen beträgt 16 Meter. Die Bauarbeiten für das eingleisige Eisenbahnviadukt führte die Firma Hochtief aus, die Baukosten machten 141.000 Mark aus.[5]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Maare-Mosel-Radweg. In: Bahntrassenradeln – Details. 10. September 2015, abgerufen am 18. September 2015 (private Website).
  2. a b Geschichte (Memento vom 14. August 2011 im Internet Archive)
  3. a b Dauner Viadukt. In: Brücken-Web. Abgerufen am 18. September 2015 (private Website).
  4. Dauner Eisenbahngeschichte bleibt lebendig. (Memento vom 12. April 2013 im Webarchiv archive.today) In: Trierischer Volksfreund, 19. April 2011, abgerufen 18. September 2015.
  5. Eintrag zu Fünfbogiger Eisenbahnviadukt (1) in der Datenbank der Kulturgüter in der Region Trier; abgerufen am 10. August 2016.

Koordinaten: 50° 11′ 40,9″ N, 6° 50′ 26,2″ O