Days of Waiting

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher TitelDays of Waiting
OriginaltitelDays of Waiting-The Life & Art of Estelle Ishigo
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1990
Länge28 Minuten
Stab
RegieSteven Okazaki
ProduktionSteven Okazaki
Zand Gee
KameraSteven Okazaki
SchnittSteven Okazaki

Days of Waiting (englisch für: Tage des Wartens) ist ein US-amerikanischer Dokumentarfilm aus dem Jahr 1990. Er basiert auf dem Roman Lone Heart Mountain von Estelle Ishigo.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film erzählt die Erlebnisse der hellhäutigen Künstlerin Estelle Ishigo im Zweiten Weltkrieg. Estelle war mit einem japanischstämmigen Amerikaner verheiratet. Als die US-Bürger mit japanischen Vorfahren nach dem japanischen Angriff auf Pearl Harbor interniert wurden, weigerte sich Estelle, sich von ihrem Mann zu trennen und folgte ihm ins Internierungslager.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film wurde im Februar 1991 beim Kurzfilmfestival von Clermont-Ferrand uraufgeführt.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]